Tipps und Tricks zu winprosa / Online-Handbücher
 winprosa Serviceseite für Schüler/innen
 Abiturtermine
 Zusammenarbeit mit SVP-BW/ASV-BW
 Preisliste und AGB
 Bestellung aufgeben

akt. Versionen:winprosa:  2024.0613wprKlausur:  2023.1018Formulare:  2024-06-18Term. schr. Abit.:  2024-01-03KorrVerf.:  2024-02-06


winprosa-Datenanbindung


 aktuelle Tipps Dokumentation Leistungsmerkmale Rück- & Ausblick Serviceline Schülerservice EKU


Datenanbindung u. -Übernahme       winprosa

    1. Serverinstallationen von SVPen:
   

ASS-Windows und Atlantis sind vollständig serverbasiert (wie winprosa). Also liegen jeweils (bei entsprechender Installation) Programm und Daten auf dem Server; auf den Clients sind nur die Aufrufe. Updates werden (dann) also zentral eingespielt.
SVP-BW bedient auf dem Server lediglich eine Postgres-Datenbank, muss daher auf jedem Client installiert und mit Updates versorgt werden. Letzteres geht aber über ein Script auch "zentral".
Damit diese Programme Partnerprogramme von winprosa sein können, muss jeweils beiden Partnern mitgeteilt werden, wo der entsprechende Partner installiert ist. winprosa installiert dabei bei ASS-Windows oder Atlantis in deren Hauptverzeichis auf dem Server die "Synchronisationswerkzeuge" wprlink32.dll, wprlink.ini und wprlink.exe. Da SVP-BW selber nicht auf dem Server installiert ist, muss ein spezieller Synchronistationsordner mit diesen Werkzeugen auf dem Server eingerichtet werden. Ab winprosa 2020.0614 wird als Synchronistationsordner zwingend direkt …\cmh\winprosa\ auf dem Server verwendet.
ASS-Windows, Atlantis und SVP-BW werden aber aus Sicht des Landes als Auslaufmodelle zugunsten von ASV-BW betrachtet.

ASV-BW (Enterprise-Version) ist dreistufig installiert: Auf dem Server-PC wird zuerst die PostgreSQL-Datenbank installiert, dann das ASV-Server-Programm und auf den Clients jeweils das ASV-Client-Programm. In Postgres braucht zur Bedienung von ASV-BW keine Netzwerkfreigabe aktiviert zu sein (die ist sowieso standardmäßig deaktiviert), weil Datenbank und ASV-Server-Programm aus Sicht der Datenbank lokal installiert sind. Auf den Client-PCs wird der dort jeweils vorhandene ASV-Client gestartet, der als Frontend Anfragen annimmt und zum ASV-Server weiterleitet. Der wiederum bedient Postgres und reicht die Antworten an den jeweiligen ASV-Client zurück.
Folglich muss in Postgres zusätzlich die Netzwerkfreigabe aktiviert werden, wenn winprosa mit ASV-BW zusammenarbeiten soll. Darüber hinaus bleibt ASV-BW bezüglich winprosa völlig passiv, muss also über winprosa nichts wissen; winprosa greift nur lesend direkt auf ASV-BW-Postgres zu.
ASV-BW (School-Version) ist für kleine Schulen mit nur einem Verwaltungs-PC gedacht und verwendet eine direkt eingebundene H2-Datenbank. Diese School-Version wird von winprosa nicht direkt unterstützt.

Nur zur Information: Untis kann genauso vollständig auf dem Server liegen, braucht aber auf jedem Client einige "Hilfsdateien" (derzeit .NET Framework 4.7.1 und Microsoft C++ 2015-2019 Runtime).

Weitere Grundlagen siehe
Stammdatenverwaltung > 3. Datenanbindung u. -Übernahme
Seit 2018 kann winprosa trotz bestehender Partnerprogrammanbindung alle Schülerdaten autark verwalten.
 Stand: 17.10.21

2. Einzeldarstellungen:
Datenanbindung an ASS-Windows  Stand: 28.07.20
Datenanbindung an Atlantis  Stand: 09.06.20
Datenanbindung an SVP-BW  Stand: 12.10.20
Datenanbindung an ASV-BW  Stand: 07.06.18
?  Datenübernahme von Fremdprogrammen  Stand: 23.01.20

 


 aktuelle Tipps Dokumentation Leistungsmerkmale Rück- & Ausblick Serviceline Schülerservice EKU

Hohloch / Märkl / Tilp